HYPERTONIE - HOHER BLUTDRUCK

Sitzt dir die Angst im Nacken
fühlst du dich schwach und klein.
Stressdämonen hetzen dich,
gleich werden sie dich packen!
Findest du das gemein?
Dann, mein Freund, entspanne dich!

Das lateinische Wort Hypertonie bedeutet zu hohe Spannung. Erfahrungsgemäß sind Leute mit zu hohem Blutdruck tatsächlich solche, die sich getrieben fühlen, die stets den Eindruck haben, die Zeit laufe ihnen davon. 

Dies gilt nicht generell, aber häufig.

In vielen Fällen ist hoher Blutdruck weder von außen erkennbar noch wird er von den betroffenen gefühlt. Rötliche Gesichtsfärbung, Übergewicht, Kurzatmigkeit und ein gehetzter Eindruck können aber als Warnzeichen gelten.

Die zu hohe innere Spannung bewirkt, dass der systolische Druck, der beim auspumpen des Blutes aus dem Herzen erzeugt wird, nicht absinkt. Das belastet auf Dauer das Herz und die Blutgefäße. 

Da das tatsächlich ernstzunehmende Symptome sind sind ärztliche Überwachung und eventuell pharmazeutische Unterstützung geboten.

Der gewissenhafte Masseur wird Ihnen bei hohem Blutdruck auf ihren Wunsch ein persönliches Massageöl mit Ölen mischen, die stark entspannend und dadurch blutdrucksenkend wirken.

Dafür empfehlen sich zum Beispiel

Lavendel,

Majoran,

Mandarine,

Melisse,

Muskatellersalbei,

Neroli,

Orange,

Ylang Ylang.
Er wird sie mit harmonischen, ruhigen Streichungen, Walkungen  und Knetungen in langsamem Rhythmus entspannen. Auch fußreflektorisch gibt es gute Erfolge, ebenso wie in der Cranio-sacralen Therapie und in der Bindegewebemassage.

Höchst wirksam sind Aromawickel mit ätherischen Ölen, z.B. unser Programm Slow down, Stress laß nach und die Thailändische Körperstempelbehandlung.

Optimal ist es für einige Zeit (6 - 12 Wochen) eine Kur von 2 Massagen pro Woche zu genießen.

Was kann jeder selber tun?
Regelmäßige Wannenbäder entspannen. Lassen Sie, wenn Sie Hypertoniker sind, die Badewanne nicht zu heiß ein. Nehmen Sie sich mindestens 30 Minuten Zeit für ein Bad, besser länger.

Mit therapeutisch wirksamen ätherischen Ölen lässt sich die Wirkung potenzieren. Träufeln Sie sie aber nicht direkt ins Badewasser, da sie sich ohne Emulgator nicht darin verteilen. Echte Ätherische Öle sind äußerst wirksame Mittel, die unverdünnt im Badewasser Verätzungen an der Haut bewirken können.

Zutaten für ein Vollbad:
4 Tropfen Muskatellersalbei und 4  Tropfen Ylang Ylang und 2 Tropfen Mandarine auf einen halben Becher Schlagobers

Diätologische Ratschläge
Schränken Sie Ihren Salzkonsum ein und verzichten Sie auf Energy Drinks, Kaffee, Cola sowie Alkohol. Auch schweres Essen hebt den Blutdruck tendenziell.

Bewegungstherapie
Alles, was Sie zur Ruhe bringt ist gut. Sehr geeignet sind Bewegungsabläufe mit meditativem Charakter wie Yoga, Qi Gong, Nordic walking, Langstrecken schwimmen uä.

Noch ein letzter, aber trotzdem wichtiger Tipp:
Laufen Sie der Zeit nicht nach, denn wer ihr nachläuft, dem läuft sie davon!

Wir stehen Ihnen im Institut Andreas Leimer gerne für weitere Beratungen und für Terminvereinbarungen zur Verfügung.

zurück