6 JAHRE JÜNGER

Johann Wolfgang von Goethe

Die einzelnen Düfte sind lange erprobt und wissenschaftlich erforscht. So wissen wir, dass Duft und Geruch direkt ins sogenannte Limbische System gehen. Das ist das urzeitliche Säugetier-Gehirn unterhalb des Bewusstseins, das Unbewusste. Hier sind alle unsere Erinnerungen gespeichert und unsere Gefühle. Es werden Botenstoffe, Neurotransmitter freigesetzt wie Encephaline, Endorphine etc. Dies ist der Grund dafür, dass die Mischungen schöne emotionale und sogar körperliche Wirkungen auslösen können, wie Entspannung, Wohlbefinden, Aktivität, Stärkung der Immunkraft. Prof DDr. rer. Dietrich Wabner

2005 begann bei der Smell and Taste Research Foundation unter der Leitung des Neurologen und Psychiaters Dr. Alan R. Hirsch eine Studie bei der den Testpersonen Fotos von Models mittleren Alters gezeigt wurden. Die Testpersonen atmeten dabei durch parfümierte Masken und sollten das Alter der abgebildeten Frauen schätzen. Die Gerüche von Broccoli, Banane, Lavendel und Spearmint sowie unbeduftete Masken bewirkten keine Fehleinschätzung, aber der Duft der rosa Grapefruit ließ die Models im Schnitt um 3 Jahre jünger erscheinen. Die männlichen Testpersonen verschätzten sich sogar durchschnittlich um 6 bis 7 Jahre.

Quelle: A. R. Hirsch, Y. We. "Effects of odour on perception of age." International Journal of Essential Oil Therapeutics (2008) 2, 131-138. 

Empfehlung von Andreas Leimer: Grapefruitöl komplett von WABI (Dietrich Wabner)

zurück